DE / EN
Seite ausdrucken
Land auswählen

Abwasserbewirtschaftung ARA Hochdorf

29.05.2017

Die Auswertung von Daten und Modellierungen haben gezeigt, dass die Regenüberlaufbecken (RÜB) im Netz der ARA Hochdorf genügend Kapazitäten aufweisen. Entgegen dem GEP ist also kein zusätzliches Beckenvolumen vor der ARA Hochdorf notwendig. Mit einem Variantenstudium zeigte HOLINGER zudem auf, welche RÜB-Einstellungen die Gesamtfrachten so optimieren, dass auch die Immissionsziele für die Ron eingehalten werden. Die neuen Weiterleitmengen wurden in Absprache mit den kantonalen Behörden umgesetzt. Nach dem Ausbau der ARA soll die eine dynamische Abwasserbewirtschaftung von Kanalisationsnetz und Kläranlage den Gewässerschutz zusätzlich verbessern.